Das Bild-Team des Thunfest

Marc Riesen, 43, aus Thun. «Ich fotografiere schon seit immer, ab 2006 mit einer Spiegelreflex-kamera (Nikon). Ich fotografiere, weil ich es noch nicht kann, wenn ich es könnte, würde ich es lassen (Josef Sudek). Neben dem Fotografieren arbeite ich als Betriebsökonom HWV.» www.mrphoto.ch

Pascale Amez, 21, aus Thun. «Ich fotografiere seit ich am Seefeld-

Gymer war, um die Matur zu machen. Mich interessiert das Gestalten

von Bildern, und der Kontakt mit Menschen ist wertvoll. Aktuell bin

ich in der Ausbildung zur Interactive Media Designerin EFZ bei der

Maxomedia AG in Bern.» www.pascaleamez.ch

www.liveit.ch 

Manuel Lopez, 20, aus Thun. «Ich fotogra ere seit 2010. Ich fotografiere, weil es toll ist, Dinge festzuhalten. Ich arbeite auch als Fotograf.» www.manuellopez.ch

www.liveit.ch

Toni Zimmermann, 55 (das heisst, Baujahr 1961), aus Seftigen. «Ich

fotografiere und vor allem auch filme für reinen Eigengebrauch seit

1988, insbesondere Konzerte und Events als Privatperson in meiner

Freizeit seit 2012. Mir hat die Musik in meinem Leben sehr viel gegeben

und ich möchte ihr so auf eine Art etwas zurückgeben. Ich arbeite als System Engineer im IT-Bereich.»

Christian Siegfried, 25, aus Thun/Strättlighügel. «Ich fotografiere seit 2013, intensiv und mit Aufträgen seit 2014. Seit 2015 für den FC Thun.

Die Fotografie ist meine Leidenschaft und es bereitet mir grosse Freude. Daneben arbeite ich als Soziokultureller Animator FH und arbeite in der offenen Jugendarbeit in Zollikofen.» www.sportclick.ch


Sie arbeiten in der IT, in der Verwaltung, in der Jugendarbeit, im Multimedia-Bereich – oder als Fotograf – und sie teilen eine gemeinsame Leidenschaft: Die Faszination am Bild. Die Mitglieder des Foto- und Film-Teams des THUNFEST sind nicht nur am letzten Wochenende der Sommerferien immer auf der Suche nach neuen Motiven.

 

Es gibt viele Gründe, das THUNFEST zu besuchen. Manche mögen das vielfältige musikalische Angebot auf kompaktem Raum, andere treffen einfach gerne Freunde von früher und wieder andere geniessen es einfach, für eine grosse Party nicht in eine andere Stadt fahren zu müssen, sondern das heimische Bett stets in Geh-Nähe zu wissen. Das ist auch Foto- und Film-Team des THUNFEST nicht anders. "Am THUNFEST kommst du nicht durch die Stadt, ohne bekannte Gesichter zu treffen", sagt Fotografin Pascale Amez (21), "ich liebe das." Filmer Toni Zimmermann (55) pflichtet ihr bei, und fügt an: "Da kannst du schön konzentriert am filmen sein und plötzlich haut dir einer auf die Schulter, den du seit 20 Jahren nicht mehr gesehen hast."

 

Auch wenn er noch nicht auf 20-jährige THUNFEST-Freundschaften zurückblicken kann, so sind die Begegnungen mit Mitmenschen für Fotograf Christian Siegfried (25) ein zentrales Thema am THUNFEST. "Schon in meiner Kindheit war ich mit meinen Eltern am THUNFEST unterwegs, später auch als Jugendlicher mit den Kumpels. Irgendwie gehört das als Thuner einfach dazu", sagt er. Auch Marc Riesen (43) ist ein THUNFEST-Gänger seit Kindsbeinen. „Ich sammelte sogar noch die alten Plastik-Plaketten, von denen es jedes Jahr eine neue Ausgabe gab“, erinnert er sich. Derweil berichtet Fotograf Manuel Lopez (20) von "Eltern, welche die grossen Menschenmassen nie gesucht haben, sodass ich das THUNFEST erst über die Fotografie entdecken konnte." Was das Fünfer-Team teilt, ist die Faszination an der unglaublichen Vielfalt, welche das THUNFEST mit einen Konzerten, Food- und Getränkeständen oder Aktivitäten auf vergleichsweise kleinem Raum und in definitiv einmalig malerischer Umgebung bietet.

 

Heute arbeitet er als Profi und ist zusammen mit Pascale für ihr gemeinsames Portal Liveit.ch in der ganzen Schweiz an unterschiedlichsten Events und Festivals unterwegs. "Im Vergleich mit anderen Anlässen hat das THUNFEST vor allem einen grossen Vorteil: Ich kann zu Fuss hin und am Ende einer langen Nacht ist der Heimweg nicht weit", sagt Pascale und lacht. Manuel sinniert derweil, dass er kein Festival oder Stadtfest in der Schweiz kenne, das so wie das THUNFEST auf eine ganze Innenstadt verteilt sei. "In Schaffhausen oder Murten beschränkt sich die Szenerie auf einen zentralen Platz mit ein paar direkt angrenzenden Plätzen oder Gassen. In Thun ist das Fest überall."

 

Während Marc Riesen schon seit 2012 als THUNFEST-Fotograf unterwegs ist, ist das THUNFEST 2016 für Christian Siegfried das erste mit der Kamera im Anschlag. "Ich freue mich auf besondere Momente – vor allem auch abseits der Konzertbühnen", sagt der Mann, der sonst vor allem die Spieler des FC Thun vor der Linse hat. "Und vor allem bin ich gespannt darauf, wie sich das THUNFEST mit neuen Medien wie Instagram oder Snapchat dokumentieren und begleiten lässt."

 

Gut möglich, dass "Altmeister" Marc Riesen bis zum Fest-Auftakt am 12. August dem Youngster noch den einen oder anderen Geheimtipp mit auf den Weg gibt: "Am THUNFEST geht manchmal vergessen, dass eigentlich ausserhalb der Konzert-Zonen viel mehr läuft, als drinnen. Gerade die Obere Hauptgasse zieht mit ihren besonderen Charme enorm viele Fest-Besucher an – und bietet damit auch zahlreiche interssante Foto-Sujets."

 

Nachdem Toni Zimmermann am THUNFEST 2015 erstmals offiziell und noch in Eigenregie für bewegte Bilder von der Rathausbühne zuständig war, kann er dieses Jahr für die Film-Aufnahmen der Konzertbühnen auf ein bewährtes Team zählen. "Ich bin überzeugt, dass wir so noch besser Konzertmitschnitte produzieren können, sodass die Besucherinnen und Besucher auf dem THUNFEST-Youtube-Kanal nach dem Fest noch lange in Erinnerungen schwelgen können", sagt er.